Nummer 164

Zwei­ge­schos­si­ges Wohn­ge­bäu­de mit Jugend­stil- und Fach­werk­ele­men­ten, errich­tet 1905. Hal­bo­va­ler Erker an der lin­ken Fas­sa­den­hälf­te, gekrönt von einem „Zwerch­haus“ (Dach­auf­bau) mit vier schma­len Fenstern.